St. Kilian - Autobahnkirche

Die Autobahnkirche ist von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet, im Sommer bis 20.00 Uhr.
Die Kirche ist die Hauptkirche im Ev. Kirchspiel St. Kilian. Die Gemeinde feiert jeden Sonntag um 10.30 Uhr Gottesdienst, jeden ersten Sonntag mit Abendmahl. Der Ostergottesdienst findet Ostermontag um 10.30 Uhr mit anschließendem Brunch statt.



Adressdaten


Daten & Fakten


  • Öffnungszeiten Sommer: 9.00 bis 20.00 Uhr
  • Öffnungszeiten Winter: 09:00 Uhr bis Einbruch der Dämmerung

Profil


Gottesdienst - Bei uns findet regelmäßig Gottesdienst statt. Autobahnkirche - Wir sind eine Autobahnkirche.

Beschreibung


Schlichte, helle und einladende Dorfkirche.

Wir laden Sie herzlich ein,
inne zu halten,
Ruhe zu finden.
und neue Kraft
aus Gottes Liebe zu schöpfen!
Setzen Sie Ihre Reise unter Gottes Segen
und mit unseren guten Wünschen fort!

Sankt Kilian trägt den Namen des Frankenapostels Kilian. Eine Kapelle, mit diesem Namen stand schon im frühen Mittelalter hier am Anfang der Waldstraße, die über die Kreuzeiche und das Stutenhaus nach Vesser führt. Sie wurde zunächst vom Pfarramt Leutersdorf betreut und lud zum andächtigen Verweilen ein. St. Kilian ist wahrscheinlich die älteste kirchliche Gründung im Gebiet nordöstlich von Schleusingen. 1187 wird St. Kilian erstmalig urkundlich erwähnt.

1545 Einführung der Reformation in der Grafschaft Henneberg. Es gab einen Spitalmeister und einen Pfarrherrn.

2006 Offizielle Ernennung zur Autobahnkirche und Beginn einer in der Geschichte unserer Kirche und Gemeinde beispiellosen Reparaturaktion der Kirche durch die Gemeinde und viele Helferinnen und Helfer.
Die Kirche war innen so verfallen, dass sie auch im Sommer nur in Ausnahmefällen noch zu gottesdienstlichen Zwecken genutzt wurde. Zunächst waren alle Zuschussanträge abgelehnt worden, nur die Kommune unterstützte das Vorhaben der Kirchgemeinde von Anfang an, sodass davon und von vielen Spenden (“kleiner Leute“) immer die Materialkosten und ein Teil der wenigen Vergabearbeiten bestritten werden konnten.
Bis zur offiziellen Wiedereröffnung und Inbetriebnahme leisteten mehr als 120 verschiedene Helfer/innen weit über 6500 Arbeitsstunden. Ebenso steuerten involvierte ortsansässige Unternehmen zum Teil hohe Beträge durch deutliche Nachlässe bei. Die Stunden, die in der Gebetsbegleitung dieser Unternehmung „geleistet“ wurden, konnten natürlich nicht erfasst werden.
2007 musste und konnte der ebenfalls völlig kaputte Altar durch einen neuen ersetzt werden
2008 entwarfen und fertigten ortsansässige Handwerker das Kreuz und den kleinen Altar (aus unbehauenen Steinen) aus dem das Kreuz ragt. Später dann kamen Zuschüsse, die die Finanzierung aller Vergabearbeiten ermöglichten. So konnte z.B. 2008 die neue Bestuhlung gekauft werden, weil ein Unternehmer die Rechnung stundete bis die Gemeinde das Geld in Raten abbezahlen konnte. Neben der kostenlosen Gestellung des Gerüstes über 3 Jahre, verzichteten alle Fachberater auf ihr Honorar (hier wäre leicht eine schier endlose Liste anfügbar). Am 14. September 2008 Wiedereinweihung der Kirche auch als Autobahnkirche.

Wir wünschen Ihnen:
- dass Sie immer genug Luft des Glaubens unter den Flügeln haben, sich zu erheben!
- dass Sie die Flügel ausbreiten können, um die Kraft des Geistes Gottes immer unter Ihren Flügeln spüren!
- dass Sie niemals den Start verpassen!
- dass die Kraft Gottes Sie zu Ihrem Ziel tragen
- und dass Ihr Ziel immer mit dem Ziel Gottes für Sie übereinstimmen möge!

Bildrechte: Triemer