Während der Isolation in der Corona Krise sind in unserem Kirchenkreis viele neue Ideen entstanden

Was hat Ihnen in Ihrer Gemeinde in der Zeit der Ausgangsbeschränkungen geholfen, was hätten Sie gebraucht?

Gerne nehmen wir die Aktionen und Ideen aus Ihrer Gemeinde in die Liste auf, aber auch Anregungen und Hinweise interessieren uns sehr!

Kontakt: Sandra Pries / pries.sandra@web.de / 03681 308194

Hier ist eine Auswahl der Ideen und Aktionen:

Rückblick auf die erste Phase der Corona -Kriese

13.03.2020 Gebet in der Krise – große positive Resonanz (https://www.kirchenkreis-henneberger-land.de/zeit-mit-gott/gebet-in-der-krise.html)

16.03.2020 Aktiv sein hilft mir und anderen - Mitmachaktion Ostersteine (https://www.kirchenkreis-henneberger-land.de/kontakt-und-service/aktuelles/aktiv-sein-hilft-mir-und-anderen.html)

 

Ab 19.03.2020 täglich 3 Uhr Gebet - Die Kirchenglocken rufen u.a. in Suhl Hinternah, St. Kilian, Waldau, Christes und Benshausen zum Gebet. (https://www.kirchenkreis-henneberger-land.de/kontakt-und-service/aktuelles/drei-uhr-gebet.html)

 

Bild könnte enthalten: Himmel, Wolken, im Freien, Text und Natur

 

Video zum Drei Uhr Gebet (https://youtu.be/2FBaGDF1FOA)

17.03.-03.05.2020 Hotline „Wir sind für Sie da Telefon“ – Veröffentlichung in Presse und Rundfunk, Handzettel (https://www.kirchenkreis-henneberger-land.de/kontakt-und-service/aktuelles/?page=1)

Wir haben über eine freie Nummer des Suptur-Anschlusses eine Hotline eigerichtet und über eine Doodle-Liste die Bereitschaftszeiten eingeteilt. 9 Mitarbeitende mit Seelsorgeerfahrung haben sich die Servicezeit von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr und von 18.00 Uhr bis 22.00 Uhr geteilt. In der Stadt Suhl wurden Handzettel in Apotheken, Arztpraxen, öffentlich zugänglichen Gebäuden und teilweise auch in Briefkästen verteilt. Gleiches wurde im Raum Ilmenau Stützerbach umgesetzt. Auf der Homepage erschien ein Artikel, der auch in mehreren Tageszeitungen veröffentlicht wurde. Sogar ein Radiobeitrag wurde auf Antenne Thüringen gesendet. Die Hotline-Mitarbeitenden bekamen eine Liste mit wichtigen Telefonnummern für weitere Ansprechpartner in speziellen Notfällen (Kinderschutzbund etc., Einkaufsdienst etc.) Für Bedarfe außerhalb unserer Servicezeiten wurde auf die Telefonseelsorge verwiesen.

Die Resonanz war eher gering. Es kamen nur vereinzelt Anrufe, die jedoch für den jeweiligen Anrufer mit Sicherheit eine große Hilfe waren.

 

 

17.03.2020 Facebook Account (https://www.facebook.com/HennebergerLand)

Um mit unseren Aktionen noch mehr Menschen erreichen zu können, richteten wir eine Facebook Account ein. Hier sollen regelmäßig Artikel, die auch auf der Homepage veröffentlicht werden, gepostet werden. Gleichzeitig wird der Kirchenkreis dadurch auch überregional vernetzt und wahrgenommen

18.03.2020 Online Andacht aus Stützerbach und am 22.03.2020 Online GD in Waldau - In der Folge gab es eine ganze Reihe von Online GD mit Hilfe des Rennsteig TV

(https://www.kirchenkreis-henneberger-land.de/kontakt-und-service/online-gottesdienste-und-andachten/)

Ab 20.03.2020 Andachten am Gartenzaun. Da das Pflegeheim von keinen fremden mehr betreten werden durfte, ging Anna Böck jede Woche mit Gitarre, drei Liedern, Psalm 23, Vaterunser und Segen zum Pflegeheim der Diakonie und feierte Andacht über den Gartenzaun hinweg. Sonne oder Regen waren dabei egal, da die Bewohner zur Not auch von den Zimmern und unter Dächern zuhören konnten. (https://www.youtube.com/watch?v=rKKnaICH42o)

Zur gleichen Zeit startete Anna Böck, mit Straßenkreide, Bilder vor große Wohnblöcke zu malen, um die Menschen aufzuheitern. Die Idee fand erfreulicherweise schnell Nachahmer.

22.03.2020 erster Selfie GD mit großer Resonanz in der Presse (https://www.kirchenkreis-henneberger-land.de/kontakt-und-service/selfie-gottesdienste/), danach folgten noch eine Reihe von Selfie Gottesdiensten

27.03.2020 zum ersten Mal JG online. Nach ersten Gehversuchen entdecken die Jugendlichen jede Woche neue Wege, gemeinsam zu Spielen. Singen und gemeinsam Essen ist technisch leider etwas schwierig.

27.03.2020 Gottesdienst Werkzeugkasten von Anna Böck– Veröffentlichung Homepage und Facebook

(https://www.kirchenkreis-henneberger-land.de/kontakt-und-service/aktuelles/gottesdienst-werkzeugkasten.html)

In der Folge wurde noch eine Version für Gemeindebriefe entwickelt.

01.04.2020 Palmsträußchen als Hoffnungszeichen

 

 

Da am Palmsonntag alle Gottesdienste ausfallen mussten, entstand die Idee, eine alte Tradition wiederzubeleben. Somit riefen wir über unsere Internetseite und einem Zeitungsartikel auf, sich gegenseitig mit Palmsträußchen beschenken und so die Zuversicht weiterzugeben, dass wir nicht allein unterwegs sind.

01.04.2020 fast täglich neue Artikel auf der Homepage, um die Osterzeit zu begleiten – Feier der Heiligen Woche (https://www.kirchenkreis-henneberger-land.de/kontakt-und-service/karwoche-und-ostern/feier-der-heiligen-woche.html)

In der Zeit der Kontaktbeschränkungen war die Internetseite des Kirchenkreises eine der wichtigsten Kommunikations-Plattformen. Über fast täglich neue Artikel, Informationen und Aktionen wollten wir den Kontakt zu den Gemeinden und Interessierten halten. Gleichzeitig konnten wir mit Veröffentlichungen, wie z.B. Onlinegottesdienste, Gottesdienstabläufe, dem Gottesdienstwerkzeugkoffer, Hörspielen oder auch Audiodateien jedem die Möglichkeit bieten, einen Gottesdienst zu erleben oder auch selbst zu gestalten.

Osterkarten verschicken